Kunstkarte: "Einfahrt zur Heimat"

Kunstkarte, 10,5 x 14,8 cm
Motiv: Emil Nolde, „Einfahrt zur Heimat“, 1898, Öl auf Leinwand, 39,5 x 56 cm
© Nolde Stiftung Seebüll
Unsere Zahlungsarten:
Produktnummer: 1277
Kunstkarte: "Einfahrt zur Heimat"
Die Kunstkarte zeigt das frühe Ölgemälde „Einfahrt zur Heimat“ von Emil Nolde. Während seiner Wanderjahre besuchte Nolde 1898 eine Malschule in der Nähe von München, im Herbst fuhr er nach Hause: „Ich fuhr zur Heimat, all den materiellen Kram hinter mir lassend. Das Elternhaus zog mich an sich und die Heimat.“ Er stellt den elterlichen Bauernhof im Dorf Nolde dar. Die freie Malweise ist ein erster Schritt, die Farbe zum Ausdrucksträger seiner Kunst zu machen. Das Bild hat er auf dem Markt gegen einen Bernhardinerweipen getauscht, den er Ada geschenkt hat. 2021 kehrte das Gemälde zurück in die Nolde Stiftung.
Ein berührendes Frühwerk
Kleine Kunstwerke zum Sammeln und Verschicken

Wir empfehlen

Tuch „Hohe Sturzwelle“
180 x 100 cm
90 % Wolle, 10 % Seide
In attraktivem Geschenkkarton, ca. 12 x 23 x 1 cm
Nach: Emil Nolde, „Hohe Sturzwelle“ (Ausschnitt), 1948, Öl auf Leinwand, 68,5 x 88,5 cm
© Nolde Stiftung Seebüll
Exklusiv bei uns

85,00 €*
Monographie Ada Nolde. „Meine vielgeliebte“
Astrid Becker, Christian Ring (Hrsg.), Ada Nolde. „Meine vielgeliebte“. Muse und Managerin Emil Noldes
Mit Beiträgen von Astrid Becker, Kirsten Jüngling, Aya Soika, Gude Suckale-Redlefsen, Indina Woesthoff
232 Seiten, 189 Abbildungen
21 x 25,5 cm, Broschur mit Schutzumschlag
Klinkhardt & Biermann, München 2019
ISBN 978-3-943616-69-9

39,90 €*
Standardwerk Emil Nolde. Die Kunst selbst ist meine Sprache.
Christian Ring, Emil Nolde. Die Kunst selbst ist meine Sprache. Meisterwerke aus Seebüll
232 Seiten, 100 farbige Abbildungen
16,2 x 21,5 cm, Klappenbroschur
Prestel Verlag, München 2021
ISBN 978-3-7913-9066-6

25,90 €*